Lektion 15: US-Imperium & Deutschland

Was machen ‚Sieger‘ mit ‚Besiegten‘? Genau, alles was sie wollen. Militärische Stärke und clevere Propaganda natürlich vorausgesetzt. Der ‚Besiegte‘ wird gedemütigt und ausgenommen, kurzum: er muss sich dem Diktat des Siegers beugen, immer mit dem Gewehr im Nacken.

Das Land wird besetzt, die Wirtschaft kontrolliert, der Wille des Volkes gebrochen. Das ist noch nett ausgedrückt, denn natürlich handelt es sich dabei um Versklavung und Tribut. Mit ihr einhergehen meist abscheuliche Kriegsverbrechen, die sich durch die Deutungshoheit der eigenen Propaganda verschleiern lassen.

Und jetzt frage ich, welches Interesse sollte ein ‚Sieger‘ daran haben, dieses „Privileg“ irgendwann freiwillig aufzugeben? Natürlich keines. Wenn der gedemütigte Feind nicht in der Lage ist, sich zu revanchieren, neigt die Versklavung bis in die Ewigkeit. Ein auf Gewalt basierendes Imperium ist schon alleine aus Selbsterhaltungszwecken immer danach bestrebt, noch mehr Macht und Druck auf seine Vasallen auszuüben bzw. seinen Einflussbereich auszudehnen.

Die USA sind solch ein machthungriges Imperium, die uns mit ihrer „Menschenrechts“-Propaganda natürlich das genaue Gegenteil suggerieren wollen. „Friede, Freude, Eierkuchen unter allen Völkern.“ Jaja genau, die Phrasen haben vielleicht früher mal gezogen, heute lache ich euch aus. Ihr Plan, die Welt zu beherrschen begann im 19. Jahrhundert und nahm nach der „bedingungslosen“ Kapitulation der Deutschen 1945 konkrete Gestalt an. Man besetzte Deutschland und konnte Europa sein Wirtschafts- und Finanzsystem aufdrücken, von dem in erster Linie natürlich sie seither profitieren.

Glaubt ihr wirklich, an dieser Lage hätte sich heute, fast 70 Jahre nach Kriegsende, auch nur irgendetwas geändert? Aus dieser Perspektive könnte man ja mal den Sinn und Zweck der außer Rand und Band geratenen ‚Europäischen Union‘ hinterfragen. Der britische Historiker Niall Ferguson, der wohl den Freibrief erhalten hat, das Kind beim Namen zu nennen, erinnert die Deutschen daran, dass man mit der EU das geschafft hat, was man mit dem Versailler Vertrag 1919 (ehrlichere Zungen sprechen vom Versailler Schanddiktat) nicht so recht durchziehen konnte: Deutschland maximal abzuschröpfen und unten zu halten. Im Spiegel wird er u.a. so zitiert:

„Wenn man sich die europäische Integration als ein einvernehmliches System von Kriegsreparationen vorstellt, so entsprechen die Leistungen Deutschlands etwa denen, die ihm nach dem Ersten Weltkrieg mit dem Versailler Vertrag aufgebürdet wurden.“

Und 2011 war vom menschenverachtenden ‚Europäischen Stabilitätsmechanismus‘ (ESM) noch kaum eine Rede, der die Völker Europas und insbesondere die Deutschen auf ewig versklavt. Hier mal der ESM in 4 Minuten erklärt, quasi „ESM für Dummies“:

Wenn man sich unsere Volksverräter Politiker aller Parteien anschaut, dann ist ihnen sogar nichts lieber, als dieses System bis in alle Ewigkeit weiterzuführen, um Deutschland, das einstmalige Land der Dichter und Denker, endgültig zu vernichten. Hier mal eine kleine Zitatesammlung von Grünen- und SPD-Politikern, damit man als Deutscher weiß woran man bei seinen Politikern tatsächlich ist. Ich merke aber für die Doofen an, dass die „Linksrot-Grünen“ davon reden, während zur selben Zeit die maximal verlogene CDU diesen Völkermord am eigenen Volk auch durchführt. Der Deutsche soll in der ‚Europäischen Union‘ zum Menschen dritter Klasse gemacht werden; das merkt er aber auch irgendwann.

Zurück zum US-Imperium… Mittlerweile sitzen auch die Amis mit ihrem Schuldenberg und ihrer schwachen Wirtschaft metertief in der Scheiße und eine Besserung ist nicht in Sicht. Nach der imperialen Logik braucht es nun neue Kriege, um noch nicht angezapfte Ressourcen auszubeuten oder es kommt ein sogenannter „Challenger“, also eine andere Großmacht, die ihre realistische Chance auf die Weltherrschaft sieht und nun aggressive Politik macht. In diesem Fall, droht Krieg zwischen diesen beiden Bulldozern, eine sogenannte „Ausscheidungsschlacht“, die wohl nicht mehr viel von den uns bekannten Infrastrukturen übriglassen würde. Am Horizont sehe ich in diesem Fall China „aufwachen“, das den Amis den Angstschweiß auf die Stirn treibt und unsere Eliten bereits an der zukünftigen Propaganda und Kriegshetze für diesen „großen Krieg“ arbeiten lässt. Noch profitieren alle Polit-Sekten vom aktuellen System…

So oder so, Frieden ist eine Illusion, wenn sich die Menschen nicht ändern und aufwachen. Denn nach einem bekannten Zitat ist die „Frieden“ genannte Zeit, nur die kurze Phase zwischen dem ewig andauernden Krieg der machtgeilen Psychopathen. Die Geschichte bestätigt uns leier auch nichts anderes…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s