Psychologie der Politik – Beispiel Italien

Wir kennen den Ausgang der Wahlen in Italien: Der Interims-Regierungschef und Goldman-Sachs-Diktator Mario Monti wurde abgewatscht und stattdessen ist einmal mehr ‚Bunga Bunga‘ Berlusconi wie „Phoenix aus der Asche“ auferstanden. Hinzu kommt, dass der Kabarettist Beppe Grillo mit seiner Bürgerbewegung die politische Landschaft aufrollt. Bleiben für die Medien lediglich die Ex-Kommunisten rund um Pierluigi Bersani, die für die „Vernunft“ der Italiener bürgen, da sie die versiffte EU- und Euro-Tyrannei-Schiene natürlich weiter fahren.

Schauen wir uns doch mal an, was Beppe Grillo zu sagen hat:

Meiner Meinung zeigt er mit dem Finger eindeutig auf das korrupte Wirtschafts-, Banken- und Politikkartell, welches das Volksvermögen vernichtet und die Menschen entmündigt. Diese mafiösen Strukuren werden den Leuten auch immer mehr bewusst, insbesondere wegen dem couragierten Beppe Grillo. Was folgt daraus? Das Macht-Kartell bekommt die Flatter und muss natürlich gegen Grillo hetzen: Populist, Demagoge, Spinner, Clown. Mit diesen Worten belegt man also unangenehme Geister wie ihn und hofft, dass die uninformierten Menschen die Verbindung Grillo = Demagoge/Clown verinnerlichen und aufgehetzt werden.

Für die Deutschen hat diesen Job Peer Steinbrück von der SPD vorzüglich erledigt, der Grillo zusammen mit Berlusconi als die beiden „Clowns“ Italiens bezeichnete. Natürlich wurde diese Aussage „kontrovers“ diskutiert und Herr Steinbrück wurde hier und da (auch aus den eigenen Reihen) gerügt, doch das ist SCHEISSEGAL! Es geht lediglich darum, dem dummen Wahlvolk ein Bild in die Köpfe zu setzen, welches die kritische Auseinandersetzung mit dem Programm und den Aussagen des Politikers Grillo verhindert. Hierfür war es geschickt eingefädelt, Grillo in einem Zug mit Berlusconi zu nennen, der bei Deutschen soviel Sympathie genießt, wie mein Stuhlgang für meine Geschwister.

Der Tenor in deutschen Leser-Kommentar-Spalten war denn auch folgender: „Ja, eigentlich schickt sich so eine Aussage nicht, aber uneigentlich hat er doch Recht.“ Zack die Bohne, Aufgabe mit Bravour bestanden, Herr Steinbrück. Denn merke: Politiker sind nicht dumm, wie die meisten glauben, sondern zehnmal klüger, als die meisten. Die machen das Maul doch nicht auf, ohne dabei konsequent ihre wahren Absichten zu verfolgen. Und welche das sind, wissen wir ja jetzt alle (wenn nicht, Politische Bildung reinfahren).

Advertisements

4 Gedanken zu „Psychologie der Politik – Beispiel Italien

  1. Vieles von dem was Beppe Grillo sagt trift auch auf die BRiD zu. Der Mann hat gute Ideen. Seine Sicht der Dinge ist punktgenau. Wo ist der Beppe für D? Die Italiener hatten das Glück eine Alternative zu heben. Wir nicht. Und jetzt sind wir wieder beim Michel. Wer interessiert sich für Beppe? Kein Aas. Es wird wohl wieder CDU gewählt. Aufklärung zwecklos.

    @Italomaster
    Wäre schön wenn Du mal Deine Sicht auf die bevorstehende Bundestagswahl hier veröffentlichten würdest. Nicht wählen, Stimme ungültig machen oder ggf. doch eine Partei (welche ?) wählen. Nach meiner Meinung ist nicht wählen eine Stimme für die stärkste Partei. Und die will ich mit Sicherheit nicht. Es bleiben also nur zwei Möglichkeiten. Die Linke oder die NPD. Ehrlich gesagt tendiere ich zur letzteren.

    • Ja, die NPD wählen, warum denn nicht? Inwieweit die Partei vom System installiert bzw. von dessen Agenten durchsetzt ist, weiß ich nicht so recht, aber man muss Zeichen setzen. Und NPD-Wähler setzen Zeichen, denn „die da oben“ gehen doch davon aus, dass wir diese Partei eben NICHT wählen würden. DIE LINKE ist doch die gleiche Anti-Deutschland-Partei wie die anderen Parteien, auch wenn sie sich zurzeit als Alternative profiliert. Warum diese wählen?

      Ich selbst werde den Wahlzettel wohl durchstreichen und meine Haltung über den Staat BRD in prägnanter Form darlegen. Ergo ungültig machen.

      Hoffe, diese „Empfehlungen“ helfen dir weiter 🙂

      Lg

  2. @Italomeister
    Heute hat es gepasst. Ein Freund kam mit seiner vorgefassten Meinung zu Nordkorea, Auf die Frage wo er denn sein Info`s her habe kam die Standardantwort; FERNSEHER ! Hab ihn dann mehr oder weniger gezwungen Deinen Artikel zum Thema zu lesen. Denke er ist etwas nachdenklich geworden.

    LG

    • Das freut mich und zeigt mir, dass die Arbeit, die ich ab und zu in meine Texte investiere nicht ganz umsonst ist 🙂

      Um nochmal auf den Nordkorea-Beitrag zurückzukommen: Mir ging es nicht darum, Nordkorea als gesellschaftliche Alternative zu preisen, sondern lediglich unsere VON DEN MEDIEN vorgegebenen Sichtweisen zu relativieren. Denn genauso wie dort Staatspropaganda betrieben wird, wird hier Staatspropaganda betrieben, die wir alle schlucken, wenn wir nicht kritisch sind.

      Genauso wie die Untertanen dort gegen Amerikaner, Europäer und ihre Verwandten im Süden aufgehetzt werden, werden wir gegen eben Nordkorea, den Iran oder „pöhse Despoten“ aufgehetzt, wenn es um geostrategische Machtspiele geht. Die moralische Heuchelei im Westen ist deswegen umso widerwärtiger!

      Genauso wie die „Menschenrechte“ (Unwort!) dort mit Füßen getreten werden, werden sie hier mit Füßen getreten, wenn die Rechte für „Rechte“ nicht ebenso wie für jedermann gelten. Und „rechts“, also quasi Staatsfeind, ist jeder, der abweichend denkt bezüglich EU, Israel, USA usw. (Lektion 6), gerade weil es eine totale Staatspropaganda gibt, welche nur eine Perspektive vorgibt.

      Das System und die Mechanismen der Lüge zu durchschauen kostet letztlich einiges an Überwindung, doch das befreiende Gefühl wirklich kritisch zu werden, führt schließlich zu einem insgesamt höheren Bewusstsein, welches das Leben einfach viel lebenswerter macht. „Eine eigene Meinung zu haben“ ist bei den meisten eben doch nicht mehr als eine leere Phrase.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s