Was uns vorenthalten wird

Herrlich, dieses Internetz… immer wieder erfährt man Dinge, die man doch eigentlich gar nicht wissen darf. Deutschland hat sich bei der UNO für die Offenlegung des israelischen Atomprogrammes ausgesprochen und sich damit, wie wir jetzt bestimmt glauben sollen, bei den Zionisten nicht grad beliebter gemacht, nachdem es sich nun wiederholt kritisch positioniert hat.
Ich zitiere einfach mal den entsprechenden Artikel von http://www.antizensur.de:

Deutschland stimmt gegen Israel, aber die Deutschen dürfen es nicht wissen. Immer mehr lässt die mehr oder minder gleichgeschaltete Einheitspresse in Deutschland das Tal der Ahnungslosen der ehemaligen DDR aufleben und der deutschen Bevölkerung werden sehr wichtige Informationen vorenthalten.

Gestern war der Vertreter des rassistisch-zionistischen Regimes Netanjahu bei der Bundeskanzlerin, und in den Medien wurde darauf verwiesen, dass die Stimmung nicht ganz so herzlich sei wie sonst, da sich Deutschland bei der Abstimmung zu Palästina in der UN-Vollversammlung enthalten hat. Dass Deutschland bei einer ganz anderen aktuellen Frage zu Israel sich nicht nur enthalten hat, sondern gleich gegen Israel gestimmt hat, kann man bisher in keinem einzigen deutschen Blatt nachlesen.

In einigen sehr wenigen Meldungen von Zeitungen, die eine dapd-Meldung übernommen hatten, hieß es vor zwei Tagen: „Die Vollversammlung der Vereinten Nationen hat Israel mit überwältigender Mehrheit aufgefordert, sein Atomprogramm offenzulegen und UN-Inspektoren Zugang zu gewähren. Israel solle “ohne weitere Verzögerung” dem Atomwaffensperrvertrag beitreten, hieß es in einer Resolution, die am Montag mit 174 gegen sechs Stimmen bei sechs Enthaltungen angenommen wurde.“

Nicht mitgeteilt wurde, wer die sechs Gegenstimmen waren und wer die sechs Enthaltungen, so dass kein Bürger Deutschlands wissen konnte, wie Deutschland abgestimmt hat. Inzwischen ist das offizielle Dokument der UN im Internet veröffentlicht:

http://www.un.org/News/Press/docs//2012/ga11321.doc.htm (siehe dort ANNEX XXXVII)

Gegen die Resolution haben gestimmt: Israel, USA, Kanada, Marschall Inseln, Mikronesien, Palau. Enthalten haben sich: Australien, Kamerun, Elfenbeinküste, Äthiopien, Indien, Panama. Und abwesend waren Armenien, Burundi, Äquatorial Guinea, Kiribati, Nauru, Seychellen, Tonga.

Deutschland gehörte tatsächlich und amtlich dokumentiert zu den Staaten, die Israel mit aufgefordert haben, sein Atomprogramm offenzulegen! Diese Nachricht ist derart sensationell und brisant, dass sie der gesamten Bevölkerung Deutschlands vorenthalten wird!

http://www.antizensur.de/deutschland-stimmt-gegen-israel-aber-die-deutschen-durfen-es-nicht-wissen/

Meine Meinung: Auch wenn das jetzt erstmal überraschend klingt, denke ich, dass Merkel mit ihren Enthaltungen und Gegenstimmen zu Israels Politik nur einen Köder für die Israel-kritischen Minderheiten auslegen will. Klar, breitgetreten werden soll dieses Abstimmungsverhalten nicht, aber wer glaubt denn ernsthaft, dass sich an der Zion-Doktrin der Bundesregierung irgendetwas grundlegend geändert hat? Der öffentliche „Beef“ ist doch nur Theater, damit die Menschen irgendwann nicht tatsächlich anfangen zu glauben, dass Merkel Israels Marionette in Deutschland ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s