Hölle Nordkorea?

Bekanntlich hat „der Staat“ keine Erlaubnis die körperliche Unversehrtheit seiner Bürger willkürlich zu verletzen. Dies wäre „Staatsterrorismus“ und machte natürlich schlechte Presse, die der Regierung schnell den Stecker ziehen würde. Ich möchte diese Aussage jedoch relativieren, indem ich behaupte, dass der Staat die Psyche seines Volkes derart manipulieren kann, dass Abweichler von der offiziellen Staatsideologie, der Gewalt des Staates machtlos ausgeliefert sein können.

Ein solches System hat jedoch eine fundamentale Grundlage: Das Volk besteht aus lauter Denunzianten, die ihre Mitmenschen beim Staat anschwärzen und sich davon evtll. sogar etwas erhoffen.

Dies war „offenkundig“ im Nazi-Deutschland mit den Juden der Fall. Es müssen jedoch nicht unbedingt „Rassenmerkmale“ sein; es reichen mitunter auch einfach andere Einstellungen, um jemanden zu Freiwild zu erklären… Wollten wir heute ein, dem Dritten Reich ähnliches System finden, bietet sich doch Nordkorea an. Ein abgeschottetes System ohne Bezug zur Außenwelt mit geistigen Zombies, die einem kollektiven „Steinzeitkommunismus“ frönen, so das Klischee. Böse Staatsbeamte überwachen das Volk auf Schritt und Tritt; wer sich auflehnt oder amerikanisches TV guckt, wandert sofort ins Gefängnis und wird gefoltert. In der Tat, eine Horrorvorstellung.

Doch was wissen wir eigentlich wirklich von diesem Land, außer dass z.B. der verstorbene „Diktator“ Kim Jong-Il eine bizarre Erscheinung mit Brillenfetisch war und so gar nicht unserem Bild eines soliden Staatsmannes entspricht? Ich behaupte, nicht viel. Wissen wir wirklich, wie gut oder schlecht es den Nordkoreanern geht oder wie zufrieden sie mit ihrer Regierung sind? Wohl nicht. Wie kommen wir dann ständig dazu, das Land als Ganzes zu verunglimpfen und es als das „Böse“ wahrzunehmen?

Die Antwort: Weil wir selbst aufs Massivste manipuliert und psychologisch so eingebuttert werden, dass wir unbewusst die Staatspropaganda von „Gut“ und „Böse“ aufsaugen. Was ist, wenn auch wir nur in einem abgeschotteten ideologischen System leben, in dem uns die Meinungsmacher in bestimmte geistige Bahnen lenken. In dem unbequeme Meinungen zensiert sowie Menschen mit dem Etikett „Rechtsradikal“ oder „Neo-Nazi“ von Berufen ausgeschlossen und bespuckt werden. Dafür reicht es dann schon nur Mitglied von Parteien rechts der standpunktlosen CDU zu sein, um diese Ausgrenzung zu erfahren. Würde es tatsächlich einen lauten Aufschrei geben, wenn ein sogenannter „Neo-Nazi“ von einem Polizisten/Gefängniswärter verprügelt, gefoltert oder „aus Versehen“ getötet werden würde? Eine rein hypothetische Frage, die aber meinen Ausgangsgedanken von der Manipulationsmacht des Staates (die den gehirngewaschenen Mitläufer braucht) versinnbildlicht.

Sieht so die graue Hölle aus, in der die Menschen von Verrückten versklavt werden?

Nordkorea entlarvt unsere Medienpropagandamaschine.

Einfach mal drüber nachdenken.

Advertisements

3 Gedanken zu „Hölle Nordkorea?

  1. Also ich war noch nicht da. Kenne auch Niemanden der je dort war. Alle Info`s stammen von den MSM, denen ich seit fast 2 Jahren nichts mehr glaube.

    Viel Erfog mit Deinem Blog.

    Gerhard

  2. Danke.

    Ja Gerhard, auch ich war nie dort. Aber wie gesagt, wir alle kennen das Land nur vom Hörensagen. Wir können nicht wissen, wie es dort ist. Trotzdem haben wir Westler verinnerlicht, dass Nordkorea eine „böse Diktatur“ ist. Was ich aber glaube ist, dass es dort so gut wie keine Kriminalität gibt und der Zusammenhalt unter der Bevölkerung größer ist, als bei uns.

    • Was brauch der Mensch zum Leben? Möchte mal meine Vater zitieren. „Eine warme Stube, ein Dach über`m Kopf und zu Essen und trinken.“ Dem währe noch hinzu zu fügen:Seine Freiheit.
      Was nutzt mir der ganze, schwer erarbeitete „LUXUS“ hier, wenn ich erkenne in welcher Tretmühle ich mich befinde.
      Deinem letzten Satz kann ich nur zustimmen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s